Unsere Solidarität gegen ihre Repression

veröffentlicht am 3. Juli 2020

In Folge einer Protestaktion gegen die neofaschistischen “Identitären“ im Oktober 2018 kam es zu Ermittlungen und politisch motivierten Anklagen gegen 14 Antifaschist*innen, die ab kommenden Di., 7.7., vor Gericht stehen.

Zum 2. Prozesstag am Mi., 22.7., ist außerdem der Neofaschist Richard Schermann als Zeuge geladen. Es gibt an beiden Prozesstagen eine angemeldete Soli-Kundgebung direkt vor dem Gerichtsgebäude. Leitet diese Nachricht weiter und kommt zahlreich, lassen wir die Repressionsbetroffenen nicht alleine!

1. Prozesstag: Dienstag, 07.07., ab 8:30 vor dem Landesgericht (Wickenburgg. 22, 1080 Wien).
Der Prozess selbst findet im großen Schwurgerichtssaal (Erdgeschoß) statt und ist öffentlich zugänglich. Es ist also gewünscht, dass Antifaschist_innen im Zuschauer_innenbereich des Saals Platz nehmen und Präsenz zeigen.

mehr Infos: http://emrawijhwegozfze.onion/?Konstruierte-Anklage-gegen-Antifaschist-innen-908

Weiterlesen

zum Thema Antifaschismus:

zum Thema Anti-Repression: