SuB23: 3 Jahre Wilde Liga Wien – selbstverwaltet und wild Fußball spielen | 26.2.

veröffentlicht am 20. Februar 2020

26. Februar 2020, 19:00 – 21:00 Uhr
SuB23 – Salon unter der Brücke
w23 Wipplingerstrasse 23, 1010 Wien

Seit drei Jahren mischt die „Wüde Liga“ die Wiener Fußballszene auf. 17 Teams spielen in der aktuellen Saison in der selbstorganisierten und basisdemokratischen Liga. Ohne Leistungsdruck und Schiedsrichter*innen, stehen Fairness und ein freundschaftlicher Kick, kurz gesagt, der Spass am Fußball im Mittelpunkt.
Gleichzeitig versteht sich die Wilde Liga auch als politisches Projekt, ihr Fußball soll von Gleichberechtigung, Diversität und gegenseitigem Respekt geprägt sein – ungeachtet von Gender, sexueller Orientierung, Religion oder Herkunft!

Zum dritten Geburtstag, wollen wir mit den Teams der Wilden Liga, Resümee ziehen. Über Politik und Fußball, Selbstorganisation im Sport und die cis-Männer-Dominanz am Fußballplatz. Über die eigenen Ansprüche eines politischen Fußball und wie die Liga versucht sie umzusetzten.

Spannender Input und Diskussion zu Selbstorganisation, Ansprüche und Realität – nicht nur für Fußballbegeisterte 😉

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

w23 Barrieren / Barriers

https://sub23.info/programm/3-jahre-wilde-liga-wien-selbstverwaltet-und-wild-fusball-spielen/

Weiterlesen

zum Thema Anti-Nationalismus:

zum Thema Veranstaltung: