Aufruf der Antifa Wien

veröffentlicht am 1. April 2020

Gerade in Zeiten von Corona, wo keine Solipartys und dergleichen stattfinden können, ist eure Solidarität mit von Repression Betroffenen wichtiger denn je, die ihr auch mit einer Spende an die Rote Hilfe Ausdruck verleihen könnt. Denn Repression findet auch jetzt weiter statt und Verfahren laufen weiter.

Spenden bitte an:

Rote Hilfe Wien
IBAN: AT46 6000 0103 1036 9883 (auf der Seite der Roten Hilfe Wien
https://rotehilfe.wien/ findet ihr einen Überblick über die aktuellen Repressionsfälle, für die ihr mit dazugehörigen Betreff explizit spenden könnt)

Zur Antirepression in Zeiten der Pandemie: "Die Rote Hilfe Wien sagt bis auf weiteres die regulären Beratungstermine ab. Wir sind dennoch erreichbar. Unsere Arbeit läuft weiter. Falls ihr uns braucht, lest dazu bitte:
https://rotehilfe.wien/beratungszeiten-der-roten-hilfe-wien-abgesagt-wir-sind-trotzdem-erreichbar/

Bleibt solidarisch und passt aufeinander auf,
Rote Hilfe Wien"

https://www.instagram.com/p/B-MdO6xAtNt/

Weiterlesen

zum Thema Anti-Repression:

zum Thema Anti-nationaleSolidarität:

zum Thema Anti-Knast: