(A-Radio) B(A)D NEWS – Angry voices from around the world – Episode 33 (04/2020)

veröffentlicht am 29. April 2020

Die aktuelle Sendung Nummer 33 (04/2020) von "B(A)D NEWS – Angry voices from around the world" findet ihr entweder auf der neuen Website des Anarchistischen Radios Berlin oder auf der Website des Internationalen Netwerks anarchistischer und antiautoritärer Radioprojekte.

Episode Nummer 33 (04/2020) von "B(A)D NEWS - Angry voices from around the world", der englischsprachigen, monatlichen News-Sendung des Internationalen Netwerks anarchistischer und antiautoritärer Radioprojekte, mit kurzen Beiträgen aus aller Welt. Länge: 1:19 h

Inhalt:
1. Črna Luknja teilt Überlegungen dazu, wie das Corona-Virus unsere Gesellschaft verändert und die sich politisch in diesem Ausnahmezustand intervenieren lässt - von der Föderation für Anarchistische Organisierung (FAO) aus Slowenien und Teilen von Kroatien.
2. 105fm (Mytilene, Lesbos) zur allgemeinen Situation auf Lesbos, der Situation im Moria-Camp und dem Hungerstreik im Gefängnis von Moria.
3. The Final Straw Radio teilt einige Covid19-Kurzinfos zu den USA sowie einen Kommentar des anarchistischen Gefangenen Sean Swain dazu, wie die Isolation besser zu durchstehen ist.
4. R.O.S.E. (Athen) mit Updates und News aus Athen.
5. A-Radio Berlin mit einem Kommentar zur globalen Lage dieser Tage.
6. Free Social Radio 1431AM (Thessaloniki)
* zur Abstellung des Stroms für BIO.ME. (einer besetzten und selbstverwalteten Fabrik in Thessaloniki)
* zu Bewegungen und Kämpfen in Knästen rund um die Themen Corona und Quarantäne.
* zur Repression im sogenannten Griechenland im Corona-Kontext.
* zur Verhaftung kurdischer und türkischer Aktivist*innen in Athen.
* zur Räumung besetzter Refugee-"Heime"
7. Dissident Island (London) legt den Fokus auf Wohnraumthemen in GB und diskutiert wie die Politik des Staates Wohnungsbesitzer*innen schützt, ihre Lippenbekenntnisse in Richtung der Mieter*innen und Wohnungslosen sowie selbstorganisierte Lösungen, die im Kontext von Mietstreiks und Gruppen zur gegensetigen Hilfe entstehen.
8. Frequenz A interviewt eine Person des Anarchistischen Netzwerks Dresden (in Kaltland) zu deren Stadtteilinitiative im Kontext der Covid-19-Krise.
9. Radio Fragmata (Athen) mit einer Einführung in die soziopolitische Situation und die Kämpfe im griechischen Territorium.

Unsere englischsprachigen Beiträge findet ihr hier.

All unsere monatlichen Podcasts auf einem Blick findet ihr übrigens hier. Den letzten Monatsrückblick zum Monat März hier.

Neben dem Podcast haben wir vor Kurzem auch andere Beiträge veröffentlicht:

* Das vollständige Interview mit dem Bündnis Coview zu seiner Arbeit in der Corona-Krise<br
* Ein Aufruf zur Internationalen Woche der Solidarität mit den politischen Gefangenen des Aufstands in Chile vom 13.-19.1.2020
* Ein Interview zum Kampf der indigenen Borari um ihr Überleben im Amazonas
* Ein Interview zum Kampf der indigenen Munduruku um ihr Überleben im Amazonas
* ein Beitrag zum einjährigen Fortbestand der Gelbwestenbewegung in Frankreich am Beispiel von Toulouse
* Eindrücke vom sozialen Aufstand in Chile

Viel Spaß!

Euer A-Radio Berlin

ps.: Ihr findet uns jetzt übrigens auch bei Twitter und Mastodon, wo ihr uns fleißig folgen könnt :-) (@aradio_berlin)
ps2.: Wenn ihr immer informiert werden wollt, wenn der neue Podcast erscheint, könnt ihr gerne unseren Feed hier abonnieren. Den Feed für die weiteren Audios findet ihr hier.
ps3.: Für unsere internationale Arbeit suchen wir weiterhin Menschen, die für (ehrenamtliche) Transkriptionen in den Sprachen Englisch, Deutsch und Spanisch oder für Übersetzungen zwischen diesen Sprachen zur Verfügung stehen. Meldet euch bitte unter aradio-berlin(at)riseup(punkt)net.

Weiterlesen

zum Thema Anarchismus:

zum Thema Freiräume:

zum Thema Häuserkampf, Wohnungsnot & Recht auf Stadt:

zum Thema Migration & NoBorder:

zum Thema Räumung:

zum Thema Repression:

zum Thema Staat & Herrschaft: